Gründung durch Dachdeckermeister Arthur Skunde

Die Firma Skunde wurde bereits 1925 durch den Dachdeckermeister (DDM) Arthur Skunde gegründet. Der Standort Penig, Lunzenauer Straße 52 wurde langdfristig bebaut, also den Erfordernissen angepasst. So wuchs der kleine Handwerksbetrieb zu einem Unternehmen mit breiter Produktionspalette. Es kamen die Gewerke Dachklempner, Zimmerer, Gerüst- und Blitzschutzbau hinzu. Ein entsprechender Fuhrpark sowie der Handel mit Baustoffen vervollständigten das Leistungsspektrum des  Betriebes.

Verstaatlichung des Betriebes

Der weiter gewachsene Betrieb wurde auf Grund seiner Größe vom Staat ohne Zutun des Besitzers in eine KG umgewandelt und 1972 verstaatlicht. Zu dieser Zeit hatte der Sohn des Firmengründers Gottfried Skunde gerade zwei Jahre den väterlichen Betrieb geleitet.



Reprivatisierung - GmbH Gründung

Die Möglichkeit der Reprivatisierung 1990 wurde von DDM Gottfried Skunde und seinen Kindern sofort nach Erlasssung des Gesetzes forciert. Nachdem viele Hürden und Hindernisse überwunden wurden, sind nun die Grundstücke und Gebäude wieder in Familienbesitz. Die Skunde GmbH, die am 1.7.1990 gegründet wurde, arbeitet seitdem wieder erfolgreich in den Gewerken Dachdecker, Dachklempner, Zimmerer, Gerüstbau, Fassadenbau u.v.a. mehr. Es gibt inzwischen viele Gebäude, auch historische, welche ein Dach von der Skunde GmbH tragen.

Hochwasserkatastrophe

Ende Mai kam dann der große Regen. Ein Regen, der uns im Juni 2013 innerhalb von elf Jahren wieder eine Hochwasserkatastrophe bescherte und das in einer Dimension, die höher als 2002 und gleich oder nur geringfügig kleiner, als das höchste mit einer Marke nachweisbare Hochwasser vom 8. August 1858 war.